Herbrum -

Angaben zum Projekt:    

Die Grünfläche, die bisher regelmäßig gemäht wurde, ist zu einer Blumenwiese für Wildbienen umgestaltet worden (Größe:ca.1000 m²). Durch diese Wiese führt ein Weg (s. Lageplan), auf dem die Besucher die Wildblumen u. Wildbienen ganz nah erleben können.

Auch das Bienenhotel und die weiteren Nisthilfen sind vom Weg aus zugänglich. Am Rande des Weges steht auch die Infotafel (Infos über Wildbienen u. Hummeln sowie über das Projekt und die Bingo-Förderung). Die Ergänzung der Randbepflanzung soll das Gelände weiter „einrahmen“ und Nahrung für Vögel und Insekten liefern.

 

Schild Bienenweide in Herbrum (große Ansicht)

 

Projektbegründung:

Natur- u. Umweltschutz gehören beim Heimatverein Herbrum  zu den dauerhaften Themen seit seiner Gründung von 25 Jahren. Wanderungen u. Radtouren mit Informationen u. Besichtigungen (u.a. Befis-Garten) gehören ebenso zum Programm wie eine Blumenzwiebel-Pflanzaktion und die jährliche Ferienpassaktion mit dem Bau von Nistkästen u. Insektenhotels für Kinder.

Die Kreativgruppe „Klütkers“ kümmert sich seit 2009 um die naturnahe Unterhaltung von Grünanlagen in Herbrum(u.a. wurde am Dorfgemeinschaftshaus ein Biotop angelegt, dass dauerhaft unterhalten wird).

Ausführung:

durch die Kreativgruppe „Klütkers“ des Heimatvereins Herbrum von April bis Oktober 2015

Materiallieferung und Mithilfe bei der Ausführung der Arbeiten durch:

Fa. Purk, Werlte

Fa. Buten, Osterbrock

Natur im Bild, Rosdorf

Fa. Malicryll, Rhauderfehn

Fa. Brak, Rhede

Verlag Maik Ahrens, Herbrum

 

Die Nieders. Bingo-Umweltstiftung hat dieses Projekt durch eine Festbetragsfinanzierung gefördert.

Anschrift: Nieders. Bingo-Umweltstiftung, Emmichplatz 4, 30175 Hannover

www.bingo-umweltstiftung.de

Das Projekt ist auch auf der Digitalen Umweltmitmachkarte unter
www.meine-umweltkarte-niedersachsen.de zu sehen.

© Meet Gavern - Free Joomla! 3.0 Template 2020